Gästebuch

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicherheitsgründen speichern wir die IP-Adresse 34.204.189.171.
Es könnte sein, dass der Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn geprüft haben.
Wir behalten uns das Recht vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder Einträge nicht zu veröffentlichen.
51 Einträge
Inga Kronfeld Inga Kronfeld aus Herzogtum Lauenburg schrieb am 24. Mai 2014 um 23:32:
Tolle Seite!
Unser erster Hund war ein KLM - eine fantastische Hündin, die jagdlich sehr viel geleistet hat. Besonders die Sauen hatten es ihr angetan. Sie hat immer mit viel Verstand gearbeitet und nie eine Verletzung davongetragen. KLM - eigentlich immer wieder Was ein DW kann, bekommst ein KLM auch hin, nur ist er nicht so frodernd woe der Wachtel.
Zum BARF:
Ich hasse diese \"Neuerscheinungen\"! Warum BARF ? Was soll das? Ich hasse diese neuen \"Erfindungen\" (Namen) die eigentlich uralt sind. Fleisch heißt die Devise für meinen Hund - ist ja schliesslich kein Kaninchen! Ein Hund ist nun mal ein Fleischfresser und kein Supermatktdosenverkoster. Klar für den Notfall kann auch mal eine Dose herhalten, aber über den Inhalt mag man nicht wirklich nachdenken...
Habe ich mit vor einigen Jahren gar keine Gedanken drüber gemacht, bis wir unseren kleinen Foxterrierwelpen bekamen. Seine permanente Antwort auf Futter war: bähh - so`n Mist. Dann habe ich mir mal die Mühe gemacht zu erforschen WAS ich dem Hund eigentlich anbiete. Damit war die Dosenfutterzeit vorbei. Selbst bei einem Schluck Milch verweigert der Kleine (er ist inzwischen 7 - aber der kleinste im Hundehaushalt) alles, was nicht direkt aus dem Kuhstall kommt - wir trinken auch keine Supermarktmilch mehr! Als Futter gibt es bei uns überwiegend rohes Fleisch - ob Wild (ausser WS!!) oder Rind. Pansen ist am besten wenn er noch ein bisschen \"gefüllt\" ist. Als Nashies mache ich mir die Mühe Lunge langwierig im Ofen zu trocknen oder Kekse zu backen. Dafür habe ich immer
Fleischreste eingefroren. Nur so frisst mein Foxy auch. Ohne ihn hätte ich wohl nie die \"Zutatenliste\" der Hufuindustrie so erforscht.
Fein, dass sich jemand stark macht, dass Jagdhunde in Jägerhände gehören - leider verstehen aber nicht alle Jäger etwas von Hunden. Das muss hier mal ganz klar gesagt sein und auch nicht alle haben wirklich Arbeit für ihre Vierläufer. Aber es ist schon vieles besser geworden - auch da muss anerkannt werden! Meine wirklich erstaunlichste Erfahrung ist, dass die meisten Jäger draußen \"klar zur Sache\" gehen und beim gemütlich Beisammensein kommt heraus, dass der liebe \"Dreckspatz\" noch etwas gebürstet werden muss, weil er sonst das Bettlaken so vollsaut... Wer hätte das gedacht? Bei unserem ersten Terrier bekamen wir von einem wirklich raubeinigen und oberderben Jäger den guten Rat: \"Ein Jagdhund muss erst einmal ein halbes Jahr bei Dir auf dem auch schlafen - nur dann weiß er wo er hingehört!\" Er hatte Recht.
Fazit:
Gutes Futter (Fleisch), Nähe und Verständnis (auch Toleranz bei Mißerfolgen - vielleicht hat der Kleine uns nur nicht richtig verstanden) und zu guter Letzt: nicht immer gnadenlos konsequent sein! Es ist ein Ammenmärchen,dass Hunde das ausnutzen - auch untereinander sind die Hunde nicht hammerhart konsequent, sondern lassen auch mal etwas \"durchgehen\" (aber nicht permanent - dann geht`s schief!)
Dark_Sphynx Dark_Sphynx aus Berlin schrieb am 26. Februar 2014 um 10:24:
Halloo

Wir füttern unseren Hund und die Katzen auch schon viele Jahre Roh und alle sind Top Gesund - Wenn ich im Zooladen stehe und zuhöre wie die Angestellten Leuten Trockenfutter andrehen und noch sagen das ist für ihren Welpen gesund - da dreht sich mir der Magen um ... Schlimm das die Leute da in den Zooläden nicht richtig geschult werden ....

Wir bleiben bei Roh .... Mfg aus Berlin
Abby Abby schrieb am 31. Januar 2014 um 18:12:
Halli Hallo,

ich hab deinen Artikel über das böse. böse barfen gefunden und musste das Thema gleich in meinem Blog mit aufnehmen. Ich hab deinen Post mit verlinkt. ich hoffe das ist okay.

Liebe Grüße
Abby
Ingrid Ingrid aus München schrieb am 14. November 2013 um 15:11:
Habe gerade mit Vergnügen den Bericht über kaputte Hunde durch Barf gelesen, eine feine Geschichte.
Ich habe mein ganzes Leben lang Hunde um mich gehabt und seit ca. 20 Jahren füttere ich frisch. Heute heißt es barfen, weil es anscheinend schicker klingt.
Ich kann nur sagen, ich hatte immer top gesunde Hunde, Fellpflege jetzt mal übertrieben gesagt einmal im Frühjahr und einmal im Herbst. Mein letzter Münsterländer wurde 13 Jahre alt, der Züchter und seine Kollegen wunderten sich immer, warum der Hund so alt wurde. Leider musste ich meinen Lump vor 6 Wochen einschläfern lassen, weil er einen Gehirntumor hatte. Aber die letzten Untersuchungen zeigten ein phantastisches Blutbild, wo ein Mensch nur träumen kann, Organe top in Schuss. also ich schiebe es auf die Frischfütterung, dass er so topfit war. Ohne den Tumor hätten wir wahrscheinlich versucht, sämtliche Altersrekorde bei den Münstis zu brechen.

Ach ja, noch eine Geschichte, die auch immer wieder aufkommt und die um nichts aus der Welt auszurotten ist:
Geben Sie dem Hund keinen Käse, das verdirbt die Nasenleistung. Hmm... ok, ich habe nicht vor, den Käse im formgerechten Stücken in die Nase des Hundes einzuführen, das würde die Nasenleistung erschweren.
Meine Hunde tun alles für Leckerlis, aber für Käse würden sie durch Wände gehen und zum Mond fliegen.

Sehr schön gemachte Seite übrigens, gefällt mir gut
Groß Groß schrieb am 16. Oktober 2013 um 05:42:
Tolle HP und der KML wird toll beschrieben, ich kann alles Nr bestätigen. Vor ca. 30-zig Jahren schafften sich meine Eltern einen KML an, in Zwingerhaltung, als Wachhund. Mein Vater war zwar Jäger, hatte aber kein Interesse an dem Hund. Der Hund würde nur unregelmäßig mit Stachelhalsband spazieren geführt, weil ihn auch niemand halten konnte, denn auf andere Hunde reagierte unser Hund mit massiver Agression, hat auch mich in solch einer Stituation gebissen. War sonst aber eine Seele von Hund, nur beim Anblick von anderen Hunden flippte er regelrecht aus, heute weiß ich warum. Er war auch Ei Ausbrecherkönig. L.G

Auf das Gästebucharchiv 2005-2010 kann leider nicht mehr zurück gegriffen werden, da der Anbieter nicht mehr existiert und alle Daten gelöscht wurden.